Vier Burgen immédiatement

Aufgrund der Kürze der Wanderung hat sie den Namen eigentlich nicht verdient, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein. Auch die Anreise mit dem Auto lässt sich nur schwer vermeiden, daher machen wir nur ungern Werbung dafür. Jedenfalls kann man mit relativ greingem Aufwand hier sehr viel erleben. Tolle Aussichten und tolle Burgen warten auf den Besucher!

Wanderkarten

Nothweiler -> Nothweiler Wandern in der Pfalz
Nothweiler -> Nothweiler Wandern in der Pfalz

Beschreibung


Los geht’s vom Wanderparkplatz in Nothweiler. Mit dem roten Kreuz wandern wir durch ein wunderschönes Tal! Auf der rechten Seite kann man auf dem Höhenzug schon unsere Ziele erkennen, wie zum Beispiel die Wegelnburg und die Hohenburg. Nach einer halben Stunde Gehzeit erreichen wir einen Parkplatz (an dieser Stelle treffen wir schon auf die Straße zum Gimbelhof). Ab diesem Parkplatz können wir sowohl auf der Straße zum Gimbelhof laufen oder über den Wanderweg mit der blauen Scheibe (allerdings den rechten). Den Gimbelhof erreichen wir nach 45 Minuten. Er ist ein sehr idyllisches Ausflugsziel.

Nun geh es mit der rot- weiß- roten (Kanada!) Markierung nach rechts an die Burgruine Fleckenstein, die man vom Gimbelhof aus schon erkennen kann. Die Ruine ist sehr beeindruckend, allerdings muss man zur Besichtigung Eintritt zahlen und aus diesem Grund ist sie nicht immer für jedermann geöffnet. Das ganze dauert maximal eine halbe Stunde.

Nun beginnt ein gnadenloser (da steil und nur geradeaus) Anstieg auf die Höhe der restlichen Burgen. Wir benutzen dazu das rote Dreieck. An einer Weggabelung (schon ziemlich weit oben) kann man einen kleinen Abstecher mit der blauen 1 an den Krappenfels tätigen (lohnt sich, da Super Aussicht!). Von dort führt ein kleiner Pfad hinauf auf die Löwenburg. Folgt man weiter dem roten Dreieck, erreicht man automatisch die Löwenburg. Eine halbe Stunde nimmt dieses Teilstück schon in Anspruch.

Anfangs mit dem roten Balken und dann mit dem rot- gelben Balken (und einer Vielzahl von weiteren Markierungen) erwandern wir die restlichen Burgen. Die Aussicht ist auf allen Burgen erhaben schön (subjektiv am schönsten von der Hohenburg). Die letzte der Burgen, die Wegelnburg erreichen wir schon nach einer halben Stunde.

Mit dem blauen Balken geht es nun ins Tal nach Notweiler. Nach einer Weile gesellen sich auch der grüne- und der rote Balken zu uns. Der Weg bis zum Parkplatz dauert ungefähr 45 Minuten.

Höhenprofil

Tourskizze

Nothweiler Gimbelhof Fleckenstein Krappenfels (Nothweiler) Löwenstein (Loewenstein) Hohenburg (Hohenbourg) Wegelnburg

Anschlusstouren

  •  Vier Burgen immédiatement (part2) (9.0km)

Fehler/Ergänzung